Samstag, 13. Juni 2009

Thaicurry mit Hühnchen und Auberginen

Da die ganze Familie "Spici" gerne spici isst, Sauce liebt und Reis toll findet, gibt es bei uns relativ häufig Thai-Currys. Dieses Rezept koche ich schon seit Jahren gerne. Es ist sehr lecker, einfach, schnell gemacht und schmurgelt ganz alleine vor sich hin

4 Hühnerschenkel
250 ml Kokosmilch
125 ml Hühnerbrühe
2 EL rote Currypaste
1 TL geriebener Ingwer
1 gepresste Knoblauchzehe
etwas Zitronengras
2 EL Fischsauce
3-4 Limettenblätter
1-2 rote Chilis
1 Aubergine
Thaibasilikum
event. Zitronensaft zum Abschmecken

Die Kokosmilch in einem Topf aufkochen, dann Hühnerbrühe, Currypaste, Ingwer, Knoblauch, Zitronengras und Fischsauce einrühren. Fünf Minuten köcheln, bis eine angenehm dicke rote, sehr aromatische Sauce entstanden ist. Die Hühnerstücke in dieser würzigen Sauce sanft eine halbe Stunde schmoren. Ich ziehe bei Schmorgerichten immer vorher die Haut ab und lasse diese in einer Pfanne knusprig aus. So hat man ein schönes aromatisches Bratfett und leckere knusprige Hähnchenhautstücke. Auch die Auberginen in zwei Zentimeter große Würfel schneiden und etwa 15 Minuten lang mitkochen. Zum Schluss die Limettenblätter in feinen Streifen und entkernte, gewürfelte Chilis sowie Basilikumblätter in den Curry rühren und eventuell mit Zitronensaft abschmecken. Dazu gibt es bei uns Jasminreis.

Kommentare:

Chefkoch Andy hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus. Erinnert mich ein wenig an Chicken Pork adobo. Dies ist ein Philippinisches Rezept, welches ich kennen gelernt habe, wie ich noch zur See gefahren bin.

LG Andy

Isi hat gesagt…

@Andy
ich kenne mich in der Philippinischen Küche gar nicht aus, habe aber eben mal nach dem Gericht gegoogelt. Das hört sich auch sehr lecker an, wird aber anders gewürzt auch mit einer säuerlichen Komponente. Ist aber ein toller Tipp, das werde ich auch gerne mal ausprobieren. LG Isi

Peter hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Peter hat gesagt…

Das ist eine sehr leckere Variante. Ich liebe Thai-Currys. Deines werde ich auch mal testen. Ich weiß jetzt schon, dass es sehr lecker schmecken wird.