Samstag, 25. Juli 2009

knuspriger Curry-Puffreis

Eigentlich liebe ich Reis in wirklich allen Variationen. Nur der Wildreis der hat es mir gar nicht so angetan. Jetzt sagt Ihr natürlich, das ist ja auch aus botanischer Sicht kein richtiger Reis, sondern die Frucht einer Wasserpflanze. In einer Ecke meines Küchenschankes steht noch mindestens ein Kilo dieser Wassergras-Frucht und wartet schon lange auf ihre Verwertung.
Bald wird der Sack restlos leer sein, denn seit heute bin ich süchtig auf Wildreis. Tanja Grandits hat in ihrem Kochbuch "Eingemacht & Ausgepackt. Geschenke aus meiner Küche" ein einfaches Rezept für Curry-Puffreis aus Wildreis beschrieben und das hat es mir angetan.


Der Wildreis wird einfach nur in ein paar EL Pflanzenöl angebraten und pufft nach ca. 3 Minuten auf. Man muss nur ein wenig vorsichtig sein, dass er nicht zu lange röstet. Danach wird er in einer kleinen Schüssel mit Salz und Curry vermischt. Er schmeckt sehr knusprig, nussig und aromatisch. Man kann ihn einfach nur kalt knabbern oder ihn in Gerichte einbauen, z.B. als knuspriges Topping für Suppen, Salate, Currys, Teil einer Vorspeise etc... Selbstverständlich kann er auch anders gewürzt werden, z.B. mit Kreuzkümmel. Wildreis ist übrigens sehr gesund und nach neueren Ergebnissen auch für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Gut verschlossen hält der Puffreis ca. 1-2 Wochen.

Zutaten
50g Wildreis
2 EL Pflanzenöl
1-2 TL Currypulver
Salz
1 Prise Puderzucker

Kommentare:

Cherry Blossom hat gesagt…

das ist eine super Idee Isi... sowas mag ich besonders das kann man auch mit Hülsenfrüchten im Backofen machen - das ist ein schlanker Snack -toll sieht auch hübsch aus!! Danke

lamiacucina hat gesagt…

das Puffen ist eine Frage der Hitze. Wenn man das Öl rauchend heiss macht (was man normalerweise nicht machen sollte) und den Wildreis hinzutur, knallt er in Sekundenschnelle auf.

Isi hat gesagt…

@Alissa
da würde mich ein Rezept auch mal interessieren. Vielleicht blogst Du es oder schickst es mir per KM? An schlanken Snacks bin ich immer interessiert :-)

@lamiacucina
ja, das glaub ich. Mein Öl war nicht soo heiß, deshalb hat es schon etwas gedauert.

gourmet hat gesagt…

Hört sich interessant an. Mit Hühnchen könnte das durchaus ein außergewöhnliches Gericht geben *und ich habe beides daheim* LOL

Chefkoch Andy hat gesagt…

...zu meinem Puffreis gehört immer Schokolade. Nee Quatsch, probiere gerne auch deine Variante aus.

LG Andy

Isi hat gesagt…

@Dirk
ich denke auch über interessante Kombis in Vorspeisen oder so nach... Das passt bestimmt gut.
@Andy
naja, du hast Recht, vielleicht kann man da ja auch leckere Desserts damit machen, warum nicht :-)

Eline hat gesagt…

Ich werde das mal mit meinem (auch im Schrank dahindämmernden) roten Reis machen, der schmeckt mir nämlich auch nicht besonders (so wie der Wildreis). Bisher hab eich Reis noch nie frittiert sondern nur für asiatische Gerichte ohne Fett geröstet.

Isi hat gesagt…

@Eline
da bin ich gespannt, wie Dir das schmeckt. Wie gesagt, ich mag Wildreis auch nicht gerne, aber so hat es mir geschmeckt.

Cherry Blossom hat gesagt…

Hallo Isi
werde das nächste Woche bloggen - dann bekommst Du das Rezept!!
LG Alissa