Freitag, 3. Juli 2009

Saté mit Erdnusssauce


Da Herr Spicy zum Teil in Holland aufgewachsen ist, gibt es in unserer Familie eine gewisse Affinität zu indonesischen Gerichten. Unter anderem gehören da Saté und Saté-Sauce dazu. Saté ist ein Grillgericht aus Indonesien, das in der Zeit der Kolonialisierung in die niederländische Küche gelangte. Es soll auf indonesisch einfach nur "Fleisch, das auf Spießchen über Feuer gegrillt wird" bedeuten. Offensichtlich lassen sich im indonesischem kompliziertere Vorgänge ziemlich kurz ausdrücken.
Meine Spießchen bestehen aus ganz dünn geschnittenem Fleisch, das ich in kleine Röllchen drehe und dann feststecke. Das schaut zwar schön aus, ist aber viel Arbeit. Der Aufwand erleichtert sich, wenn man einfach nur kleine Stückchen aufspießt. Wir lieben dazu Erdnusssauce und Reis. Hier mein Rezept für Erdnusssauce zu Saté-Spießchen.

1 EL Sesamöl
1 TL Puderzucker
1 TL Currypulver
1 TL Chilipaste
1 gepresste Knoblauchzehe
6 EL Erdnussbutter
3 EL süße Sojasauce (Ketjap manis)
2 Tassen Wasser
2 EL Kokosflocken
Spritzer Zitrone
etwas Salz

Sesamöl erhitzen und mit dem Puderzucker und dem Currypulver verrühren. Chilipaste, Knoblauch und Erdnussbutter dazu geben und schmelzen lassen. Mit der Sojasauce und den Kokosflocken verrühren und dann das Wasser dazu geben. Mit etwas Zitrone und Salz abschmecken.

Kommentare:

Eline hat gesagt…

Isi hat eine Vorliebe für Rouladen (auch bei den Saltimbocca zu bemerken) ;-). Appetitanregend sind sie, deine Spiesschen!
Und ich habe eine grosse Vorliebe für die indonesische Küche, mit all ihren indischen, thailändischen, malaysischen und chinesischen Komponenten.
Ich mache meine Spiesschen aus langen Fleischstreifen (Huhn oder Rind), die der länge nach auf die Spiesschen gefädelt werden. Die Erdnusssauce mach ich ähnlich, nur mit Palmzucker, Terasi und gehackten Erdnüssen statt Kokosflocken.

Eva hat gesagt…

Ich liebe Erdnusssauce - danke fürs Rezept! :-)

Isi hat gesagt…

@Eline
jetzt hast Du mich erwischt, das stimmt natürlich, dass ich Rouladen liebe... :-) Das mit den langen Streifen kenne ich auch, so mag ich es auch gerne. Terasi benutze ich gerne für Currys. Ich werds für die Sauce auch mal probieren.

@ Eva
gerne geschehen :-)

Cherry Blossom hat gesagt…

das hast Du hübsch angerichtet... ich mag Saté sehr gerne.. Habe meine Ersten als Teenie bei meiner Holländischen Freundin in einem Indonesischen Lokal gegessen.. super.... Ich mache die immer wieder auf verschiedenen Weise... neuliche habe ich eine Variante von Johann Lafer probiert die war nicht so doll... jetzt ist deine version dran! lg alissa

Isi hat gesagt…

@Alissa
danke, ich übe zur Zeit etwas das Anrichten. Es ist glaub ich schon etwas besser geworden. Ich bin ja gespannt, wie dir meine Version schmeckt. Wenn es Dir zu intensiv ist, dann kannst du natürlich noch etwas Wasser oder Kokosmilch/Sahne hinzugeben. LG Isi

Chefkoch Andy hat gesagt…

sieht toll aus. wär doch aber auch mal ne idee, einmal richtige rouladenspießchen zu machen und die dann schmorren. sollte ich mal probieren!

LG Andy

Isi hat gesagt…

@Andy
sag mir nur wann und wo, dann teste ich Deine Rouladen :-))