Donnerstag, 6. August 2009

Ausflug #3: Schwindelerregende Höhen auf dem Dachstein

Einen herrlichen Urlaubstag erlebten wir in diesem Jahr auf dem Dachstein. Inmitten des Salzkammerguts befindet sich die Dachstein Welterberegion. Sie wurde durch die UNESCO mit dem Titel „historische Kulturlandschaft Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut“ ausgezeichnet und zum Weltkulturerbe erklärt.
Die Region um Hallstatt ist seit der Bronzezeit eng mit der Salzgewinnung verbunden. Rund um den Hallstädter See zeigt sich ein Gegend, die durch hohe Berge, dunkle Wälder, helle Gletscher und schroffe Felsen geprägt ist. Man kann bequem mit dem Auto bis zur Talstation Obertraun fahren, von dort aus gelangt man mit zwei Seilbahnen bis auf das Hochplateau des Dachsteins. Der Blick von dort auf den Gletscher ist gewaltig...
Auf dem Hochplateau gibt es für jeden Geschmack etwas zu erleben... Es gibt Lehrpfade, barrierefreie Wanderwege für die ganze Familie und anspruchsvollere Kletterturen. Die ganz Mutigen stürzen sich aus fast 3000 Meter Höhe in Richtung Hallstädter See.
Naja, für mich wäre das ja nichts. Mir schnürte es wirklich alleine beim Anblick die Kehle zusammen. Niemals könnte ich an dieser Kante drauf losrennen... Da fand ich das Schlittenfahren schon besser. Mit kurzen Hosen ist das mal was ganz anderes...
Bei der Mittelstation gibt es für nicht Klaustrophobe viel zu erleben, denn dort befinden sich die Rieseneishöhle – eine der größten Eishöhlen der Welt - die weitverzweigte Mammuthöhle und die noch immer von Bächen durchzogene Koppenbrüllerhöhle. Diese Höhlen kann man besichtigen oder auch in kleinen geführten Gruppen auf engen Abenteuerwegen durchforsten.
Ihre Entstehung verdanken sowohl die Höhlen wie auch die oberirdischen Karstformationen der ungeheuren Kraft des Wassers. Über Millionen von Jahre hinweg versickerte mit Kohlendioxid angereichertes Wasser an der Oberfläche und bahnte sich seinen Weg in die Tiefe. Dabei löste es das Kalkgestein und schuf auf diese Weise Karren, Dolinen und Höhlenlabyrinthe, die heute die Einzigartigkeit dieser Landschaft ausmachen. Auf dem Hochplateau kann man zu den „Kuhtrittmuscheln“ wandern, die daran erinnern, dass das Gebirge einst der Grund des Urmeeres Tethys war.
Wem das alles zu anstrengend ist, der kann einfach nur den Blick genießen. Etwas aufregender ist das auf den "5fingers" in schwindelerregender Höhe :-)

Kommentare:

Eline hat gesagt…

Isi,

du wirst noch mal die Goldene Ehrenmedaille des österreichischen Tourismusbüros für deine kostenlose Werbung bekommen ;-)

Isi hat gesagt…

@Eline
Schlag mich doch bitte mal vor. Vielleicht bekomm ich dann ja Rabatt im Skiurlaub ?? :-)

lamiacucina hat gesagt…

nichts brächte mich auf die Finger raus.

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

da waere ich auch gerne mitgerodelt.

Isi hat gesagt…

@lamiacucina
ja, da hatte ich auch ein großes Kribbeln im Bauch. In einem "Finger" ist übrigens nur eine Glasplatte für ganz Mutige :-)

@kitchen roach
Sommerrodeln ist toll :-)

gourmet hat gesagt…

Cool, mit Schnee, das wünsche ich mir jetzt nach Köln *hitze hier*

Isi hat gesagt…

@gourmet
ich wünsch mich auch auf den Dachstein... bei uns ist auch so heiß :-)