Montag, 14. September 2009

Kürbissuppe mit Chili, Ingwer und Curry

Kürbisse esse ich sehr gerne als Suppe, dann darf es bei uns auch gerne etwas würziger sein, denn Chili, Ingwer, Curry und Kokosmilch passen für mich perfekt zu seinem samtigen Geschmack. Die Kürbisse gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Erde, man hat sogar Samen gefunden, die sich auf die Zeit 10.000 v. Chr. zurückdatieren lassen. Wenn ich Kürbissuppe mache, nehme ich meistens Hokkaidos, gefüllt mag ich sehr gerne Butternuts... aber ich frage mich schon, wie schwer es früher gewesen sein muss, diese Kürbisse mit so einfachen Werkzeugen zu bearbeiten.
Ich wollte Kubebenpfeffer dazu ausprobieren. Kubeben sind in Südostasien beheimatet. Sie erreichten den Westen durch arabische Händler und wurden als Heilmittel wie als Gewürz geschätzt. Bis zum 17. Jahrhundert waren sie allgemein gebräuchlich. Der König von Portugal soll den Verkauf von Kubeben verboten habe, um denjenigen des schwarzen Pfeffers zu fördern. Im 19. Jahrhundert waren Kubeben praktisch vom europäischen Markt verschwunden. Kubeben haben ein warmes, harziges Aroma, sind etwas scharf und bitter. Sie passen besonders gut zu Fleisch- und Gemüsegerichten. Mir hat der Pfeffer perfekt zu der Suppe geschmeckt.


Zutaten
1 kleiner Hokkaido (ca. 500g)
1 Chili
1-2 cm Ingwer
1 Schalotte
1 EL Curry
600 ml Brühe
200 ml Kokosmilch
Olivenöl
Salz
Pfeffer (Kubebenpfeffer)

Hokkaido in kleine Stücke schneiden, Chili, Ingwer und Schalotte in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in 2 EL Olivenöl andünsten, nach ca. 2 min. mit dem Curry bestäuben und nochmal kurz dünsten. Mit Brühe ablöschen, die Kokosmilch dazugeben und die Suppe ca. 20 min. leicht kochen lassen. Die Suppe pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kommentare:

Cherry Blossom hat gesagt…

sehr schön Isi.. tolle Geschirr.. so ähnlich mache ich meine Suppe auch.. lecker... der nächste Kürbis wird definitiv eine Suppe... glaube ich...hihi

Isi hat gesagt…

Ich liebe das Geschirr auch, das ist von "Kahla" ... und mein nächster Kürbis wird eine Kürbis Pie ... hihihi

Kochen? Ganz einfach! hat gesagt…

Ohh, da habe ich auch mal wieder Appetit drauf. Tolles Rezept.

LG Andy

Isi hat gesagt…

Danke Andy... würde mich freuen, wenn Du es probiertest.