Dienstag, 27. Oktober 2009

Zitronenrisotto mit Lachsfilet

Ich verrate Euch ein Geheimnis. Risotto war eines der ersten Gerichte, das ich selbst kochte. Mein allererstes waren übrigens Salzburger Nockerln ... ihr könnt es Euch denken, es wurde leider nichts. Schockiert war ich danach ca. 3-4 Jahre kochabstinent. Dann so ungefähr 1994 erschien die erste Kochsendung, an die ich mich jedenfalls erinnern kann, mit Alfred Biolek. Den fand ich damals total cool. Jedenfalls gab es da so ein Risotto-Rezept und was soll ich sagen, es gelang mir auf Anhieb. Das war sozusagen meine Koch-Initiation, begangen von Alfred Biolek. Das letzte Mal hatte ich seine Bücher vor Jahren in den Händen, sie passen nicht mehr zu mir, aber wegwerfen mag ich sie trotzdem nicht, denn erinnern will ich mich gerne daran.

(Jetzt muss ich mir bald was einfallen lassen. Es wird immer dunkler auf meinen Bildern, bald kann man gar nichts mehr erkennen. Ich koche meistens abends, wenn es schon lange dunkel ist. Schade für die Bilder, aber gut hat es dennoch geschmeckt.)

Das Rezept ist übrigens nicht von Alfred Biolek, sondern aus dem Buch "Risotto" aus der Collection Rolf Heine.

Zutaten (für 3 Personen)
30g Butter
1 kleine gehackte Zwiebel
200-250g Risottoreis
100ml Weißwein
Saft und Schale einer reifen unbehandelten Zitrone
ca. 1 L klarer Geflügelfond
3 EL frische Petersilie
Salz, schwarzer Pfeffer
50g Parmesan, frisch gerieben
Lachsfilet, Garnelen

Die Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Reis einrühren und 2 min mitrösten. Mit dem Wein ablöschen und die Hälfte der Zitronenschale hinzufügen.
Dn heißen Fond unter ständigem Rühren in kleinen Mengen, ca. jeweils eine Schöpfkelle, zugießen. Immer erst vom Reis aufsaugen lassen und dann nachgießen. Nach 15-20 min. sollte der Reis gar sein, aber noch bissfest.
Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Petersilie, den Zitronensaft und die restliche Zitronenschale unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Käse in den Reis einrühren und cremig schlagen. Den Reis sofort mit einem langsam gebratenen Stück Lachsfilet und einer Garnele servieren.

Kommentare:

tobias kocht! hat gesagt…

schön grbraten, dein Lachs. Und dazu das Risotto, eine feine Kombination.

dorina hat gesagt…

hört sich superlecker an und sieht zudem noch sehr schön aus. kommt in eine probierliste.

lamiacucina hat gesagt…

bei käsehaltigen Gerichten bin ich immer vorsichtig zu Fisch, aber wenn der Risotto von Zitrone dominiert wird, mach ich gerne mit.

gourmet hat gesagt…

Leckere Sache, Zitrone im Risotto ist eine feine Sache!

Ursula hat gesagt…

Das Rezept werd ich auch mal probieren.
Tipp: Die Fotos kann man sehr leicht mit inzwischen erhältlichen Leuchtstofflampen aufhellen. Man muss nur welche mit ca. 6500K Farbtemperatur kaufen. (20W ca. 10€)

Susa hat gesagt…

Liest sich schön frisch und vereint zwei meiner Lieblingszutaten: Risotto und Lachs.

Arthurs Tochter hat gesagt…

ich mag auch Fisch oder Krustentiere immer als liebsten Begleiter zum Risotto, lasse dann aber manchmal den Parmesan weg oder nehem nur sehr wenig.
Ich fand Biolek auch toll, aber die Initialzündung zum Kochen kam bei mir durch Wolfram Siebeck und sein Buch "Alle meine Rezepte - verfeinerte mediterrane bürgeliche Küche" (oder so) Daraus koche ich heute noch, bzw. hohle mir Anregungen für die Alltagsküche. Unübertroffen daraus ist sein ganzer Lachs in Schalottensahne. Ein Dauerbrenner bei uns.

Eline hat gesagt…

Ich koche auch immer Abends und dann muss ich den Blitz verwenden, was ja nicht gerade ideal ist. Dass ich meine Küche zu einem Profi-Studio umbaue, soweit geht mein Ehrgeiz bezüglich Fotos nicht. allerdings schau ich immer neidisch auf die Fotos von Robert ;-)
Zitronenrisotto mag ich sehr gerne!
Bei Risotto zu Fisch rühre ich immer nur während der ganzen Kochzeit mit einer aufgespiessten Parmesanrinde um, gebe aber keinen geriebenen Käse dazu. Durch die Rinde wird das Risotto auch sämig.

Ellja hat gesagt…

Ich glaube, der Biolek hat damals viele in die Küche gelockt und besonders dafür gesorgt, dass mehr Wein getrunken wurde *hihi

Arthurs Tochter hat gesagt…

Genau! Ich koche auch immer mit Wein und machnmal kommt auch welcher ins Essen - hicks!

Isi hat gesagt…

@tobias: Risotto und Fisch ist eine meiner liebsten Kombinationen

@Dorina: Sag mal Bescheid, ob es Dir geschmeckt hat :-)

@lamiacucina: ja, es war schön zitronig, es hätte di also gefallen :-)

@gourmet: das nimmt dem Risotto etwas die Schwere

@Ursula: Vielen Dank für den Tipp, da muss ich mich mal umsehen.

@Susa: wie schön, wir haben wieder was gemeinsam :-)

@AT: Wolfram Siebeck ,urgh mit dem habe ich Probleme... Nicht wegen der Rezepte, sondern wegen seiner Art. Das rezept würde mich mal interessieren, blogge es doch mal.

@Eline: Ja Robert, der bekommt das toll hin und Steph auch. EIn bisschen Ehrgeiz habe ich schon, mich zu verbessern, aber zum Küchenumbau reichts auch nicht...

@Ellja: Bio und sein Kochwein.. Das war immer lustig, der wurde manchmal schon ganz nervös :-)

@AT: Ich habe mir das (leider hicks) auch angewöhnt :-)

Eline hat gesagt…

Isi, beim Siebeck sind wir schon zwei, die mit urgh reagieren!

Cherry Blossom hat gesagt…

Hallo Isi
ich war die Woche so beschäftigt das ich leider keine Zeit für meine Blog Freund hatte... Biolek hatte ich früher auch gerne gesehen und so einiges nachgekocht! Risotto ist so eine Sach ebi mir... entweder ich leibe es oder ich bring es nicht runter - komt darauf an wer es gekocht hat -lach... ein Zitronenrisotto mag ich.. ich koche es aber viel zu selten... Danke für den Ansporn... Hast Du seitdem nochmals Salzburger Nockerln versucht? Ich habe sie noch nie selbstgemacht...allerdings ganz leckere in Kärten auf einer Berghütte gegessen

Isi hat gesagt…

Hallo Alissa, habe mir schon gedacht, dass du Stress hast. Also die Nockerln habe ich seitdem nie mehr ausprobiert. Ich esse sie aber auch sehr gerne, wenn ich in Österreich bin. Da "arbeite" ich immer einen Essplan ab: Kaiserschmarrn, Salzburger Nockerln, Backhendl u.s.w.

Cherry Blossom hat gesagt…

Lach Isi und genau in der Reihenfolge... das sollten wir mal gemeinsam machen ;-))

Isi hat gesagt…

@Alissa
Jaaa...im neuen Jahr müssen wir das unbedingt mal machen :-)