Mittwoch, 4. November 2009

Frühlingsröllchen im Herbst

Es ist Herbst und ich mache Frühlingsrollen. Warum habe ich das eigentlich nicht schon früher ausprobiert? Das ist wirklich so einfach.... Vor Jahren habe ich in einem (etwas besseren) asiatischen Restaurant Frühlingsrollen gegessen, in denen unter anderen Reis war und Limettenblätter. Die waren wirklich lecker. Da ich mich zugegebenermaßen aber recht wenig mit der asiatischen Küche beschäftige und auch nur ein Kochbuch aus dieser Länderküche habe (ohne Frühlingsrollen), musste ich mir selbst eine Füllung ausdenken. Naja, so lecker wie im Restaurant war die Füllung nicht, aber fast :-)

Übrigens, wenn Ihr eine gute Empfehlung für ein asiatisches Kochbuch habt, dann könnt Ihr mir gerne einen Kommentar schreiben. Vielleicht lege ich mir doch noch eines zu.

So und nun hier die Füllung für die ca. 15 Röllchen (pi mal Daumen):
genügend gekochter Thai-Reis (ungefähr 2 Tassen ungekocht)
3 Limettenblätter, in Streifen geschnitten
ein Stück Ingwer, geraspelt
eine Möhre, geraspelt
eine Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
eine kleine Chili, klein geschnitten
Sojasauce, Salz, Pfeffer
1 Ei, roh
30 Reispapierblätter

Alle Zutaten (außer der Reisblätter) gut vermischen und die Masse abschmecken. 2 Reispapierblätter kurz in kaltem Wasser einweichen. Angefeuchtetes Küchenhandtuch auf einer Arbeitsfläche auslegen, eingeweichtes Reispapierblatt darauf auslegen, dann ein zweites genau darüberlegen.
Ca. 1 EL Gemüse-Reis-Masse am unteren Rand des Blattes plazieren, dabei soll man soviel Abstand zum Rand halten, dass die Reispapierblätter über die Masse gedeckt werden können. Reispapier vorsichtig über die Füllung schlagen, die Seiten einschlagen und dann aufrollen. Öl in einem Wok oder Topf erhitzen und die Frühlingsrollen goldgelb und knusprig frittieren. Mit einer Dip-Sauce und Salat servieren.


Kommentare:

reibeisen hat gesagt…

frühlingsrollen gehen ja immer! und diese superleckere variante sowieso. feines rezept, danke!

Claus hat gesagt…

Sehen lecker aus, die Dinger. Mit dem asiatischen Kochbuch ist das so´ne Sache. Wenn ein Asiate ein europäisches Kochbuch suchen würde, könnte ich ihm auch nicht helfen. Ich glaub, man muß bei den Asiatischen Küchen sehr in die Tiefe gehen, oder halt improvisieren-so wie du...

Arthurs Tochter hat gesagt…

Frühlingsröllchen mag ich zu jeder Jahreszeit! Und die Füllungen kann man ja immer wieder variieren, das ist das schön-leckere an Selbstgemachten.

Cherry Blossom hat gesagt…

Ach so ein Röllchen passt immer sehr gut... tolle Variante! Meine Kochbuchempfehlungen würden den Rahmen sprengen und sind ja auhc individuell. Wie Claus sagt asiatisch is wie europäisch oder westlich und sehr schwer zu fassen. Kedes Land für sich hat so seine Gewürze und Zutaten aber das weisst Du alles. Ich finde die chinesischen Kochbücher von Ken Hom sehr gut und einfach in der Handhabung gut für einen Anfänger ind er chinesischen Küche. Naja und wenn Du koreanisch Kochen möchtest macht Du eine Kurs bei mir - grins Japanische Küche hat sehr viele tolle Kochbücher sowie auch die Thai und Indonesische Küche... Dann gibt es ein Kochbuch das heisst "Street Food aus aller Welt" da sind solche kleinen Teigtaschen in allen Varianten drin... Im englischen gibt es ein Kochbuch das heisst "Asian Dumplings" da werden Teigtaschen aller Art aufgeführt. Von GU gibt es glaube ich auch ein Asia Häppchen Buch... Also das WEb gibt da auch unglaublich viel her!!

lamiacucina hat gesagt…

Deine Röllchen sehen so gut aus, dass ich mir überlegen sollte, zum ersten Mal im Leben auch einmal welche zu machen.

Eline hat gesagt…

Seit Tagen nehme ich mir vor, die Titel meiner Lieblings-Kochbücher der ostasiatischen Küche nachzuschlagen (ich merk mit keine Buchtitel) und dir zu schicken, ich hoffe heute abend klappt es!

Isi hat gesagt…

@reibeisen
ich bin jetzt auch richtig auf den Geschmack gekommen.

@Claus
Mit den Kochbüchern hast du wahrscheinlich recht. Ich möchte ja gerne in die Tiefe gehen, nur das Anfangs-Kochbuch fehlt mir sozusagen noch. Und es gibt halt so viele schlechte Kochbücher.

@AT
ja ich will da auch noch viel experimentieren.

@Alissa
vielen dank für deine Tipps. Ich werde mir das alles anschauen und dann kann ich bestimmt nicht widerstehen, das eine oder andere zu kaufen :-) Wir sollten uns wirklich nächstes Jahr treffen und dann kannst Du mir gerne was koreanisches zeigen. Das wäre toll :-)

@lamiacucina
das freut mich und ich bin gespannt, welche Füllung Du dir ausdenkst.

@Eline
da freue ich mich darauf. Lass dir Zeit, es hat auch noch ein paar tage Zeit.