Mittwoch, 11. November 2009

Gnocchi mit Artischocken-Sahne-Sauce


Ein ganz schnelles Gericht gibt es heute bei mir, es sei denn Ihr möchtet auch die Gnocchi selbst machen. Es ist noch ein Überbleibsel aus unserer Studentenzeit. Wenn ich damals "groß" gekocht habe, dann habe ich das gemacht. Es ist eines meiner liebsten Gerichte, um mir Hüftgold anzuessen. Ich habe ja heute gelesen, dass einige von Euch - jedenfalls nach türkischen Massstäben - noch zu dünn sind. Also haut weiter rein, damit wird Euch geholfen :-)

Ob Ihr es mit Artischockenböden oder -herzen macht, das kommt darauf an, was Ihr lieber mögt. Ich bin eher der Herzen-Typ, lasse sie allerdings sehr gut abtropfen und zerrupfe sie, bevor sie in die Sauce kommen. Auf dem Bild habe ich Böden genommen, da ich sonst nichts mehr zu Hause hatte. Ihr solltet sie dann in kleinere Stücke schneiden.

Wenn Ihr die Gnocchi selbst machen möchtet, dann könnt Ihr mal bei Peppinella schauen, wie das geht.

Zutaten (für 2 Personen)
250g Gnocchi
eine kleine Zwiebel, klein gewürfelt
1 zerdrückte Knoblauchzehe
eine Handvoll Speckwürfel
1 Dose mit Artischockenböden oder -herzen (zerrupft oder klein geschnitten)
200 ml Sahne
Majoran, Salz, Pfeffer
Parmesan
Olivenöl

Wenig Olivenöl in eine Pfanne geben und die Speckwürfel darin knusprig braten. Kurz bevor die Speckwürfel fertig sind, die Zwiebelwürfel und die zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben und mitschwitzen. Jetzt die zerrupften Artischockenherzen dazugeben und und auch braten lassen. Mit der Sahne ablöschen und ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Gnocchi kochen und zu der Sauce geben. Gemeinsam mit dem Parmesan in der Sauce verrühren und servieren.

Kommentare:

Arthurs Tochter hat gesagt…

today on my lips, tomorrow on my hips! Welcher Käse kommt denn in die Sauce? ;)

lamiacucina hat gesagt…

das würde ich gerne essen, auch wenn nicht selbstgemachte Gnocchi und Dosen-Artischocken zum Einsatz kommen. Das darf, muss auch sein.

Isi hat gesagt…

@AT
du sagst es...und je älter man wird, desto schneller geht es :-) Da war übrigens "nur" Parmesan drin. Aber eine Spur Gorgonzola würde sich drin bestimmt auch gut machen ...

@lamiacucina
ich habe die Gnocchi auf dem Bild übrigens selbst gemacht... aber ich finde fertig gekaufte nicht so schlecht, die kann man auch nehmen. Artischocken für eine Sauce: ich finde auch, dass die aus der Dose kommen dürfen. Wie bei allem, gibt es auch hier sehr unterschiedlich Qualitäten. Allerdings liebe ich frische Artischocken auch sehr. Es gibt sie nur leider bei uns zu selten.

Cherry Blossom hat gesagt…

Verboten absolut verboten Isi...lach..... hmmm sieht das lecker aus....Die Gnocci sind Dir gut gelungen! Ich verwende auch sehr gerne eingelegte Artichoken durchs ganze Jahr...

Claus hat gesagt…

Klar, geht das auch mit dosen-zeugs und bezüglich des Gewichts ist bei mir eh Hopfen und Malz verloren...

Buntköchin hat gesagt…

Bin zwar kein Anwärter zum Aufpäppeln, würde aber trotzdem gerne mitessen. Käse-Sahne-Sauce macht so schön satt. Bei uns sind die frischen Artischocken auch eher selten.

Isi hat gesagt…

@Alissa
"verboten" trifft es richtig gut :-)

@Claus
Soll ich das glauben? Irgendwie stell ich mir dich dünn vor.

@Buntköchin
Ich muss leider auch nicht aufgepäppelt werden *heul*, sonst würde ich sowas verbotenes viel öfter essen...

Milliways hat gesagt…

Juhu, endlich nochmal eine neue Gnocchi-Variante... muss ich unbedingt mal ausprobieren!

Isi hat gesagt…

@milliways
würde mich freuen, wenn es dir schmeckt...

Karolin Storm hat gesagt…

Wow! Klingt so lecker! Das werde ich noch heute probieren! Vielen Dank für das interessante Rezept!