Mittwoch, 13. Januar 2010

Kartoffeln mit Kurkuma und Senfkörnern

Mittlerweile ist es schon fast mein Lieblingskochbuch geworden, so viel habe ich bereits daraus gekocht: Asia Snacks. Kleine Köstlichkeiten von Persien bis Japan von Tom Kine. Heute gibt es ein einfaches, aber köstliches Kartoffelgericht aus Singapur, das Ihr alleine aber auch zu Fisch und Fleisch servieren könnt. In Singapur, wo viele Inder leben, werden solche pikanten Kartoffeln gerne als Füllung für Puri verwendet. Puri gibt es auch bald :-)

Die Kartoffeln schmecken übrigens auch ohne Korianderblätter, falls Ihr die nicht mögen solltet. Mittlerweile könnte ich mir meine Küche ohne asiatische Aromen gar nicht mehr vorstellen. Wenn mir das einer vor 6 Monaten gesagt hätte.... Bis dahin war ich der Überzeugung, ich mag alles, nur nichts Asiatisches. Da sieht man mal, wohin das Foodblogger-Leben führen kann.

Zutaten:
500g festkochende Kartoffeln
2 TL Koriandersamen
1 TL braune Senfsaat
2 EL Öl
1 Zwiebel, gehackt
0,5 TL Kurkuma
1 EL Sambal oelek
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringel
Saft einer kleinen Zitrone
1 Handvoll Korianderblätter, gehackt
Salz und Pfeffer


(1) Die Kartoffeln kochen bis sie gar aber noch fest sind, pellen und in ca 1 cm große Stücke schneiden.
(2) Koriandersamen grob anmörsern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Koriandersamen und die Senfsaat gut 30 Sekunden in der heißen Pfanne anbraten. Die gehackte Zwiebel dazugeben und warten, bis sie hellbraun ist. Jetzt Kurkuma und Sambal dazugeben und die Mischung gut salzen und pfeffern.
(3) Nun kommen die Kartoffeln dazu und Ihr solltet alles gut vermischen und einige Minuten weiterbraten. Jetzt kommen zuerst die Frühlingszwiebeln, dann der Zitronensaft und zum Schluss die Korianderblätter darunter. Wenn nötig nochmal alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Passt auf, dass die ausgepresste Zitrone wirklich klein ist, sonst wird es zu sauer.)

Wir ließen uns dazu ein kurz gebratenes Roastbeef gut schmecken.

Kommentare:

Eline hat gesagt…

Köstlich! Bei meinem Freund Bitu (unser lokaler "Inder") gibt es diese Art Kartoffeln auch unter dem Namen "Tikka" mit Tamarindensauce, Raita und viel Koriander. Dafür werden die gegrillten Kartoffeln verwendet, die einen Tandoori-Spiess am Ende abschliessen, damit das Fleisch nicht in die Glut fällt.

Claus hat gesagt…

kenn ich - Schmeckt! Nachmachen!

Tanja Hammerl hat gesagt…

Sieht lecker aus und hört sich auch so an. Werde ich auch mal probieren. Danke für die Idee!

Barbara hat gesagt…

Bei dem Blognamen Spicy musst Du doch asiatisches mögen?! ;-)

Ich finde das auch klasse, diese ganzen Gewürze, dazu Gemüse - einfach super. Kriege ich selten genug davon.

Cherry Blossom hat gesagt…

Sehr fein... mag ich total gerne... schön das Du das gebloggt hast!!

Isi hat gesagt…

@Eline
Raita muss ich auch mal wieder machen, da bringst du mich auf eine Idee :-)
@Barbara
Ich esse sehr gerne spicy...aber asiatisch-spicy war vor der Bloggerzeit eben nicht so in meinem Blick. Das ist jetzt wirklich anders.
@Alissa
Hab mir schon gedacht, dass das was für dich ist :-)

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

absolute delicious....i have to start to cook more Asian...love your recipes.

Arthurs Tochter hat gesagt…

Überredet! Ich mag die asiatische Küche auch! Sieht ganz ganz lecker aus, leider kriege ich P. nie zum Inder, da gibt es zu vieles, was er nicht mag. Also, Isi, nicht nur zum geplanten Einzelflaschen-Weinaustrinken müssen wir uns treffen, vorher gehen wir indisch essen!

Isi hat gesagt…

@kitchen roach
thank you so much...you will love it
@AT
Yippie .. genau das machen wir. schließlich brauchen wir ja ne gute Grundlage für die ganzen Einzelflaschen *hicks*

Christian hat gesagt…

Ich liebe orientalische Küche, habe aber selten dabei Kartoffeln verwendet. Das Rezept klingt ganz hervorragend, und wird bei nächster Gelegenheit in die Tat umgesetzt. Danke fürs Bloggen!

Houdini hat gesagt…

Noch nie so gesehen, nie so gekocht, mag aber diese Art Gewürze sehr. Kartoffel-Curry, feuchter als hier, mit Sauce, machte ich früher ab und an. Ich sollte dies wieder aufleben lassen, Dank für den Ankick. :-)

Susa hat gesagt…

....uuuund? Sweet & Spicy schon gekauft? Du wirst es lieben!

Chaosqueen hat gesagt…

Diese Kartoffeln mag ich auch sehr gerne, habe sie aber schon ewig nicht mehr gemacht. Danke für die tolle Anregung.

Und die Bücher von Tom Kime werde ich mir jetzt gleich 'mal ansehen...