Donnerstag, 29. Juli 2010

Conchiglioni mit Pfifferlingen und Mozzarella

Im Supermarkt habe ich die Muschelnudeln von De Cecco gefunden. Lecker sind die… und ungemein praktisch, wenn man Nudeln füllen möchte, aber gerade keine Zeit hat Ravioli herzustellen. Die Füllung kann sich ganz danach richten, was sich so im Kühlschrank herumtreibt…


Für die Sauce habe ich 500g Pfifferlinge in etwas Olivenöl geröstet und aus der Pfanne genommen. Danach 2 klein geschnittene Tomaten in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten, eine Knoblauchzehe dazudrücken und dann wieder die Pfifferlinge und etwas frischen Salbei dazurühren. Nach 2 Minuten mit etwas Sahne ablöschen. Die Sauce sollte nicht zu flüssig geraten. Salzen, pfeffern und einen klein gewürfelten Mozzarella unter die Sauce ziehen.

Die Sauce in die 10 Minuten vorgekochten Muschelnudeln füllen, mit Parmesan bestreuen und ca. 10-15 Minuten im Backofen überbacken.


Der Käse schmilzt in den Muscheln und bildet kleine Mozzarella-Seen…Lecker

Samstag, 17. Juli 2010

Reisküchlein mit Tomatensauce

Irgendwie bleibt bei mir immer viel Reis übrig. Das liegt nicht daran, dass wir zu wenig davon essen, sondern eher, dass ich mich immer in der Menge verschätze. Wir sind richtige Reisliebhaber und ich liebäugele deshalb schon fast mit der Anschaffung eines Reiskochtopfs. Meine Tochter hatte Zeiten, in denen sie jeden Tag Reissuppe verlangte, auch schon zum Frühstück. Naja, das ist zum Glück vorbei ... Zur Verwertung von Reisresten schmecken ihr mittlerweile diese Küchlein viel besser.


Die Zubereitung ist recht einfach, aber es geht nicht schnell, es ist kein Gericht für das schnelle Essen nach Feierabend. Am ehesten eignet sich dafür Risottoreis, Basmatireis oder Thaireis, der "lockere, körnige Reis" ist dafür zu locker und klebt nicht richtig zusammen. Variieren könnt Ihr die Reismasse mit Kräutern, Knoblauch, Parmesan oder etwas Gemüse.

Nehmt den übrig gebliebenen gekochten Reis (ca. 400g) und vermischt ihn mit Gewürzen (ich mag Salz, Kreuzkümmel und Sambal), angebratener Zwiebel und einem Ei. Im Normalfall reicht das schon aus, dass die Reismasse in der Pfanne zusammenhält. Falls es noch nicht hält, könnt ihr noch ein Eigelb und Reismehl dazugeben, dann hält sogar der körnige Reis. Einen guten Löffel von der Reismasse in eine Pfanne mit heißem Öl geben, etwas flachdrücken und ein paar Minuten knusprig anbraten. Dann das Küchlein vorsichtig wenden und von der anderen Seite fertigbraten.

Dazu schmeckt uns am besten eine Tomatensauce oder Tsatsiki und Salat.

Freitag, 16. Juli 2010

Wieder gelandet...

Ihr habt Euch bestimmt gefragt, warum es in den letzten beiden Wochen so ruhig war bei Spicy. Naja, und es Euch bestimmt gedacht.... wir waren im Urlaub, in meinem Lieblingsland, in Griechenland.


Die Liebe zu Griechenland wurde in diesem Jahr einigermaßen auf die Probe gestellt, denn die  Generalstreiks verärgerten viele Reisende. Auch wir haben hin und zurück viele Stunden auf den Flughäfen verbracht. Gestern streikten z.b. die Fluglotsen wie viele andere öffentliche Angestellte gegen die Anhebung des Rentenalters. Mit regelrecht deutscher Genauigkeit wurde der Streik für 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr Ortszeit angekündigt und auch "durchgezogen". Für 4 Stunden war der griechische Luftraum dicht, nur Überflüge waren gestattet. Der Streik sorgte teilweise für tumultartige Szenen....ich hätte ein Video für Euch machen sollen ... Mich hat aber auch sehr geärgert, dass die Passagiere von ihren (deutschen) Reiseveranstaltern unbedingt um 09.00 Uhr am Flughafen abgesetzt wurden, in Kenntnis, dass die Flieger nicht vor 15.00 Uhr starten werden.

Naja, was soll man machen... Ich versuchte entspannt zu bleiben, "genoss" mein Freibrötchen, dass es als Entschädigung für die Verspätung für uns gab und probierte mich durch das Ouzo-Angebot im Duty-free-Laden.


Letztendlich habe ich den Mini von Epom mitgenommen ... er schmeckt übrigens auch in Deutschland prima, das habe ich schon getestet :-) Also "Jamas" und ab morgen gibt es hier auch mal wieder was zu essen....