Donnerstag, 3. Februar 2011

Sauerrahmmousse mit frittiertem Salbei und Limonenöl

Das ist schon fast zu einem Standardrezept geworden. Das Rezept stammt von Eline, dort findet Ihr auch die genaue Zubereitung. Es ist lecker, lässt sich gut vorbereiten und immer wieder abwandeln.
Hier - im letzten Menü - haben wir es mit fritiertem Salbei und Knuspergebäck serviert. Ein völlig stressfreier Gang, der in ganz viele Menüs passt oder auch allein so für sich im Sommer auf der Terrasse schmeckt...


Kommentare:

...Frau Kampi... hat gesagt…

Die Mousse gefällt mir. Ich glaub, das merk ich mir mal vor, wenn ich wieder einen Fisch beize.

Christina hat gesagt…

Die Mousse passt wirklich gut zu Fisch, tolle Idee! Und sieht chic aus.

Arthurs Tochter hat gesagt…

hey Isi, da bisste ja wieder! Ich schmor mir den Wolf und dann kommst Du hier so kurz und knapp mit einem zugegebenermaßen schönen Teller daher.
*trotzdem schmoll

Isi hat gesagt…

@Frau Kampi und Christina
zu Fisch passt das prima, und selbstgebeizt...lecker :-)
@AT
Hey Schwesterherz....ich hab jetzt auch geschmort...werde ich schnellstens für dich verbloggen ...versprochen :-)

Sylvia hat gesagt…

Hey, sieht ja wirklich toll aus und den fritierten Salbei find ich oberlecker!

Susa hat gesagt…

Isi, das war knapp, ich wollte Dich schon an Deine guten Vorsätze erinnern :-)

Suse hat gesagt…

Stimmt , die hatte ich auch schon mal in die negere Wahl genommen. Prinzipiell simpel aber sehr wirkungsvoll und variabel.